Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Morgenroutinen die Allzweckwaffe

10 Minuten Morgenroutine

Lang ist es her, seit hier mal was geschrieben wurde, aber auch ich wollte mich mal wieder melden. Leider hat die Pandemie wie zu erwarten war länger gedauert, als gehofft. Mein letzter Artikel war noch mitten in der Pandemie mit Intensitätstechniken im Home Workout wo ich noch berichtete wie man mit kleinen Kniffen Abwechslung und Intensitätssteigerungen oder senkungen erreichen kann.

Noch sind wir nicht am Ende der Pandemie, aber wer langsam nicht mehr die Kraft hat für seinen Alltag dem kann ich einen kleinen Service anbieten. Seit Monaten habe auch ich wieder Morgenroutinen für mich entdeckt die ca. 10 Minuten gehen (Zeit die jeder hat) und die man ruhig auch mal den Alltag anpassen kann, also mal später etc. Zudem kann man auch am Wochenende mal eine Pause einlegen.

Wieso die circa zehn Minuten so gut sind? Morgens direkt nach dem Aufstehen, machen sie einen extra wach, kurbeln den Kreislauf an und man verbrennt schon direkt erhebliche Mengen an Kalorien und das in kurzer Zeit. Da ich aber NIE Fan von generierten Trainingsplänen war die einfach auch jeden Mensch drauf geklatscht werden, würde ich für Euch EURE Morgenroutine (oder wie gesagt für andere gerne Abends vor dem Schlafen gehen – jeder so einteilen wie er will Hauptsache durchziehen) individuell anpassen.

Das heißt Ihr meldet euch bei mir via Teams / WhatsApp / E-Mail oder auf Social Media, nennt mir Eure Umstände bestehend aus aktuellem Fitnessstand, Möglichkeiten des Trainings (kann man Springen oder meldet sich der Mieter / was trainiert ihr noch / welche Gegenstände habt ihr zur Verfügung wie viel Platz ist zu Hause etc / wie viel bewegt ihr euch täglich etc.) und ich bespreche dann mit dir zusammen wie du deine Morgenroutine gestalten kannst, damit auch Du Sie durchhälst und möglichst viel Spaß beim Fit werden und oder bleiben hast.

Das war’s aber natürlich noch nicht. Auf Wunsch gibt es Trainingsvideos evtl sogar Live-Session via Videocall oder Trainingsvideos damit du auch nichts falsch machst und so sinnvoll trainierst und keine Verletzungen riskierst. Gerne würde ich mich dann mind. zu jedem Wochenende, also dem Ende einer Trainingswoche oder bei Wunsch auch dem Wochenende mit dir zusammen setzen virtuell und schauen was gut lief und ob man evtl was anpassen / auf was mehr achten muss. Das ganze würde ich dann erst einmal für einen Monat Aufrecht halten um zu sicher zu gehen das sich die Erfolge auch bemerkbar machen.

Das ganze biete ich Dir für 5€ für den Monat an und das Paket beinhaltet:

  • die individuelle Morgenroutine + evtl. Anpassungen im Monat
  • bei Wunsch auch Videocalls
  • Trainingsvideos(s)
  • Tipps und Tricks(Ratschläge für die Übung was tun wenn die Routine mal zu kippen droht)
  • Hilfe beim Monotoring und Auswertung wenn Du zb. währendessen mit Fitnessuhr und oder Gewichtstracking deine Daten aufzeichnen solltest
  • bei Wunsch wöchentliche Feedbackrunden gerne auch öfters

Wie kannst du nun Kontakt aufnehmen?

  • per WhatsApp 0176/82522077
  • E-Mail info@marcelhanke-personaltrainer.de
  • Microsoft Teams: https://teams.microsoft.com/join/iwomz3gejfac
  • oder Twitter / Facebook / Instagram auf den überall verlinkten Seiten

Ich freue mich auf Eure Anfragen – bis dahin bleibt sportlich und aktiv

 

Euer Marcel Hanke – Personal Trainer

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Aktion – Immer am Ball bleiben

Rabattaktion-Marcel-Hanke-Personal-Trainer

Wie ich bereits in DIESEM Beitrag angedeutet habe, ist Motivation ein nicht unwichtiger Faktor im Leben und gerade im Fitnesssport. Und wer sich nur auf seine Motivation verlässt, wird schneller von dieser Verlassen als man schauen kann. Eher kommt man mit eisernen Willen und jeder Menge Disziplin weiter. Doch nicht immer hat man beides parat oder kann diese auf Dauer aufrecht erhalten.

Mit Hilfe geht es manchmal leichter

Deshalb kann es manchmal nicht Schaden sich Hilfe oder besser gesagt Unterstützung zu holen. Zusammen oder unter Aufsicht trainiert es sich nun mal besser. Zählst du auch zu den Menschen, die gute Vorsätze haben und diese schon wieder leicht aus den Augen verloren haben?

Bleib am Ball. Sei clever, smart und FIT

Brauchst du Hilfe bei der Umsetzung deiner sportlichen und privaten Ziele? Dann habe ich für dich vielleicht ein Interessantes Angebot parat. Vom 11.02.2019 bis zum 31.03.2019 gibt es von mir schöne Rabatte auf meine Preise. So sparst du bei JEDEM Paket noch mal extra Geld und erreichst so auch mal deine gesetzten Ziele. Wie auch bisher bleiben das Erstgespräch und eine erste Probeeinheit GRATIS! Also Bleib am Ball sei clever, smart und FIT!

Alle Pakete reduziert – fang noch heute an!

Aktion – Bleib am Ball – Marcel Hanke Personal Trainer

Wie du oben siehst wäre jetzt die Zeit am Ball zu bleiben und deine Ziele nicht schon wieder aus den Augen zu verlieren. Die Einzelstunden für Interessierte sind von 75€ auf 50€ reduziert. Du sparst also mit JEDER Einheit 25€. Und wenn es dir gefällt, kannst du größere Pakete buchen und so noch mehr sparen und gleichzeitig so Fit werden wie noch nie zuvor. Die 10er Karte ist zudem von 650€ auf 450€ reduziert und somit sparst du bei diesem Paket ganze 200€. Und für die ganz fleißigen unter euch gibt es das große 20er Paket, dass von 1200€ auf 850€ reduziert ist und du sparst somit bei einer Buchung bis zum 31.03.2019 ganze 350€. Also schnell sein, denn ab dem 01.04.2019 gelten dann wieder die alten Preise hier!

Dir gefällt was du siehst und du willst endlich auch wieder so richtig Fit sein? Dann zöger’ nicht länger und kontaktiere mich sofort:

Viel Spaß beim Ziel erreichen und bleib immer am Ball!

Dein Marcel Hanke – Personal Trainer

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Bewegung ist ESSENTIELL nicht Optional

Ido Portal Zitat zur Bewegung

Lange Zeit nichts gehört und geschrieben. Lag aber daran, dass meine letzten Wochen sehr bewegt waren. Aber heute kehrt der Montags Beitrag mal wieder zurück, wir bringen also auch hier wieder Bewegung ins Spiel.

Bewegung ist Essentiell!

Und ja wie Ihr merkt – dreht sich heute alles um Bewegung. Ein Thema das mir schon lange im Kopf liegt und dort immer wieder in den Vordergrund gerückt wird. Ich brauche dazu sprichwörtlich nur für die Tür zu gehen, schon dauert es nicht lange – bis ich es wieder denke. Bewegung ist ESSENTIELL und NICHT Optional. Aber in der heutigen Zeit vergessen das leider immer mehr. Bewegung wird immer seltener. Und immer seltener werden Gelegenheiten zur Bewegung genutzt – eben möglichst keine Bewegung machen zu müssen.

Auto für nur 10m Strecke..

Als einprägenstes Beispiel, kann ich immer wieder nur den Nachbarn erwähnen der früher 10m mit dem Auto gefahren ist um von seiner Haustür zum Zigarettenautomat und zurück zu kommen. Mal ganz abgesehen davon, dass der Sprit vermutlich teurer ist als alles andere, muss ich mir immer an den Kopf fassen bei sowas. Ich meine es ist vollkommen okay, wenn nicht jeder so ein “Freak” ist wie ich und alles unter 6km am liebsten immer zu Fuß erledigt. Aber liebe Leute, hier und da mal das Auto stehen zu lassen und ein bisschen Bewegung in den Alltag zu bringen schadet echt nicht.

Bewegung in Deutschland

Ganz im Gegenteil. Wir wissen ja das circa 60% der deutschen sich quasi gar nicht sportlich betätigen. Dann gibt es von den restlichen 40% Menschen die zwar Sport betreiben, aber auf einem sagen wir mal überschaulichen Niveau. Das wäre soweit alles kein Thema, wenn man sich dafür im Alltag entsprechend mehr Bewegen würde. Aber wie Eingangs erwähnt, ist das nun nicht auch unbedingt der Fall. Aber unser Körper brauch die Bewegung, genauso wie er den “Benzin” zur Bewegung (also Essen, Trinken und Schlaf) brauch. Bekommt der Körper diese nicht, macht es sich früher oder später bemerkbar! Die Gelenke machen Probleme, immer öfters kann man den Anforderungen des Alltags nicht mehr standhalten, immer mehr Menschen bekommen Haltungsschäden. Immer mehr Bandscheibenvorfälle und Ganzkörperbandagen schon bei Jugendlichen.

Ich könnte da noch endlos weiter machen, aber ich denke Ihr habt es verstanden wie wichtig AUSREICHEND Bewegung ist. Wenn wir uns genug bewegen, füttern wir damit unsere Gelenke. Also ist die Bewegung quasi das Essen nur für die Gelenke. Und heutzutage achten ja so viele so haargenau auf Ihre Ernährung und sind da (teilweise) viel zu wissenschaftlich. Nur wieso überträgt man das ganze nicht auf seinen Körper bzw. auf das was man nicht unbedingt sieht mit den Gelenken?

Fangt im Alltag mit Bewegung an!

Man muss dazu auch keine Marathons laufen. Nur in Arbeitspausen vielleicht statt weiter am PC zu hocken, einfach mal eine kleine Runde drehen. Und eben nicht die 15m mit dem Auto, sondern mal zu Fuß nehmen. Anzeichen das etwas nicht stimmt sendet der Körper ja genug. Wieso sonst tun plötzlich nach 3h sitzen in der selben Position die Knochen weh? Weil dein Körper dir sagen möchte. “Hallo Hallo du da! Ihr könnte was böse enden, wenn wir uns nicht bald bewegen.” Oftmals bewegt man sich dann, aber brauch man echt erst immer Schmerzen oder Verletzungen um damit anzufangen, auf sich zu achten und sich etwas gutes zu tun?

Heutzutage gibt es so hervorragende Erkenntnisse in Sachen Körper. Wir haben durch viele Geräte, Studien und Einrichtungen Möglichkeiten uns Fit, beweglich und gesund zu halten. Unsere Großeltern im Vergleich haben darüber nicht nachdenken dürfen. Die hatten die Möglichkeiten nicht, aber sind dennoch meistens recht agil im Alter. Willst du bis ins hohe Alter beweglich und Fit bleiben, solltest du schon jetzt anfangen etwas dafür zu tun. Orientiere dich nicht an anderen, die sich noch weniger Bewegen als du. Klar ist aller Anfang schwer, aber aus eigener Erfahrung kann ich sagen es ist so viel angenehmer, wenn man seine eigenen Grenzen nach oben setzt. Beenden möchte ich das ganze mit DEM Movement Spezialisten der Neuzeit IDO PORTAL:

MOVE! Because you can. If you won’t – tomorrow you might not able to. MOVE!

Ido Portal – http://www.idoportal.com/
Veröffentlicht am 1 Kommentar

Generation “15 Vereine”

Generation 15 Vereine
Generation 15 Vereine
Generation 15 Vereine

Generation 15 Vereine

“Mein Sohn ist Montags 16 – 17 Uhr beim Boxen. Ab 18 Uhr geht er dann zum Tennis, Dienstag hat er Fußball, Mittwoch spielt er Handball und danach Judo, Donnerstag geht er Schlittschuhlaufen und Freitags hat er Turnen. Samstag dann Fußballspiele, Handballspiele und und und…”

Elternteil XYZ..

Kennt ihr solche Eltern auch? An sich finde ich sowas ja nicht schlimm. Sport ist gut für die Kinder. Auch viele verschiedene Sportarten und somit Bewegungsmuster kennen lernen. Alles schön und gut, aber manche übertreiben da komplett. Phasenweise wirkt es so als wollten sie gar nicht Ihre Kinder sehen, ja immer schnell zum Sport weg bringen.

Wie kam ich auf das Thema Generation 15 Vereine?

Wieso ich heute auf dieses komme fragt ihr euch und was das mit Personal Training zu tun hat? Ganz einfach viele meiner “Kollegen” weltweilt denen ich folge beschäftigen sich in den letzten Tagen mit dem Thema. Und einige haben gute Anregungen gegeben und hatte eine gute Meinung. Andere haben sich nur ein Aspekt rausgesucht und dann los gelegt alles schlecht zu reden.

Aber wie so oft im Leben hat vieles ZWEI Seiten. Und diese Generation 15 Vereine wie ich sie mal benannt habe und dem Kind einen Namen zu geben hat defintiv auch seine guten Seiten. Sport und viele unterschiedliche Bewegungen sind nun mal für später richtig und wichtig. Die würden so manches Leiden im Alter gar nicht erst aufkommen lassen. Und so müsste man sich, nicht erst FIT machen wollen, wenn es fast schon zu spät ist. Wie ihr seht das Thema streift das Dasein des Personal Trainers schon.

Um mich da mal dem Großteil meiner Kollegen anzuschließen. Ja man sollte nicht unbedingt seinem Kind 10.000 Sportarten und Hobbies zumuten, sondern es vielleicht auf zwei maximal vier konzentrieren. Dann hat das Kind immer noch die Möglichkeit sich zu probieren und genug Erfahrungen in verschiedenen Gebieten zu sammeln.

Was aber meine Kollegen nicht erwähnt haben und was mich extrem stört an vielen solcher Eltern und der ganzen Entwicklung:

Genau DIE Eltern, die Ihre Kinder zu 3000 verschiedenen Sportarten schicken, haben in der frühen Kindheit Ihren Kindern Verboten zu Klettern, Verboten im Haus zu spielen, Verboten im Garten zu spielen und wenn man mal spazieren geht, dann soll Kind sich ja nirgends an Bäume hangeln und ja nicht irgendwie sich austoben.

Ich weiß es ist unheimlich schwer und die Zeiten haben sich geändert. Ich selber stamme noch aus der “Generation Wald” sag ich mal. Also bei mir lief das früher zu Hause so ab. Aufgestanden was gegessen und dann so “Ja Mama ich bin dann mal 2h im Wald spielen und so..” und dann kam man dann Abends im dunkeln nach Hause und hat in der Zwischenzeit im Wald stundenlang gespielt. Sich an Bäumen ausgetobt, sich gegenseitig mit Ästen bewaffnet und “Schwertkämpfe” ausgetragen oder mal eben so nebenbei ein Baumhaus gebaut wie McGyver also bisschen Holz mit den Händen klein gehackt, ein Kaugummi dran ZACK steht das Haus.

Kinder machen von ganz alleine Sport – wenn man Sie lässt!

Spaß beiseite. Wir hatten schon Werkzeuge dann 😀 Ich kann es auch verstehen, dass viele nicht unbedingt Wald oder Garten haben und die (Ver) Mieter oft sagen “WENN ICH IHR KIND HÖRE SCHMEISS ICH SIE AUS DEM HAUS” in der Hinsicht hat sich die Zeit leider etwas negativer gewandelt, aber wenn wer mal ehrlich sind. Auch für die Genaration 15 Vereine – finden sich Orte, Zeit und Gelegenheiten, dass man Kindern schon früh die Bewegung gibt die sie brauchen (Spielplätze etc..) Denn es ist wichtig, dass man Kinder auch mal spielen und experimentieren lässt. Als Kind haben wir OHNE ES ZU WISSEN Stundenlang Squats gemacht. Weil das der natürliche Bewegungsdrang war. Bis dann Menschen sagten NEIN DU darfst hier nicht spielen. Und jetzt nutz doch mal den Stuhl die Haltung die du hast ist nicht gesund…

DAS KANN DOCH NICHT GESUND SEIN HAB ICH MAL GEHÖRT…

Auch heutzutage sind viele dabei Unwahrheiten zu verbreiten und gefährliches Halbwissen weiter zu erzählen. NEIN SQUATS sind nicht gefährlich davon stirbt man in der Regel nicht. NEIN sich einfach so an einen Ast zu hängen oder an ein Geländer ist auch nicht schädlich ganz im Gegenteil, wir sollten alle viel mehr HÄNGEN bevor wir nicht mehr hängen, sondern nur noch liegen (unter der Erde und so. Wisster Bescheid) können.

Warum war damals immer diese Diskussion mit den “schwere Rucksäcke können Kinder nicht mehr tragen”? Ganz einfach, weil der Generation 15 Vereine eben dieses Spielen im Wald oder sonst wo fehlt. Weil bei diesem Ich bin Kind ich mache jetzt einfach mal damals – ohne das wir es wussten – ein gutes Ganzkörperworkout war und unsere Körper demzufolge auch schon mal mit Belastungen klar kam. Heutzutage dürfen die Kinder ja gar nichts mehr und demzufolge wissen die Körper oftmals nicht was Belastung eigentlich ist. Also tut was für euch und die nächste Generation und teilt den Artikel gerne wenn ihr genauso denkt wie ich oder euch ein paar Anregungen holen konntet.

Ansonsten verlinkt unter Instagram – Twitter – Facebook und dem ganzen Kram gerne andere, damit wir vielleicht wieder wegkommen von der Generation 15 Vereine!

Viele Grüße und bis nächste Woche zum neuen Artikel (gerne auch hier Kommentare schreiben und den Link weitergeben) Und wenn du dazu keine Lust hast – schau mal hier!

Euer Marcel Hanke – Personal Trainer (Sei auch du clever und smart und werde einfach FIT!)

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Personal Training – FAQ

Personal Training FAQ

Im Personal Training geht es darum, deine persönlichen Ziele und Wünsche bestmöglich und mit maximalen Erfolg umzusetzen.

Willst du fitter werden? Hast du vielleicht Rückenschmerzen und willst diese nicht länger ertragen? Willst du abnehmen oder möglichen Verletzungen vorbeugen? Oder willst du einfach nur eine richtig knackige Strandfigur bekommen? Dann bist du hier genau richtig! Wir begleiten Menschen auf ihrem persönlichen Weg zu ihren Zielen – langanhaltend, effizient und mit maximalem Erfolg!

Personal Training


Mach deine Schwächen zu deinen Stärken! Du bekommst einen Coach, Motivator, Trainingspartner und Freund an deine Seite.

Hier wird keine reine Theorie aus Büchern oder Wissenschaft vermittelt, sondern du bekommst einen absoluten Mehrwert für Alltag, Stressbewältigung und Freizeit.

Du bekommst deinen Personal Coach an die Hand, der es verstanden hat Schwächen in Stärken zu verwandeln.

Ablauf

Im Personal Training sparst du nicht nur Zeit und Geld, sondern bekommst geballte Erfahrung, Motivation und Unterstützung von deinem Profi. Du kannst deine Trainingszeiten, Volumen und Orte selbst auswählen und profitierst so von einer unabhängigen, flexiblen Dienstleistung. Schicke uns deine unverbindliche Anfrage oder ruf uns doch gleich an, wir freuen uns auf dich

Anschließend vereinbaren wir einen ersten Beratungstermin, der natürlich völlig kostenlos ist. Wenn die Chemie zwischen dir und deinem Coach stimmt, wird es auch direkt schon praktisch.

Um dich noch besser und schneller kennenzulernen machen einen Fitness Check und gegebenenfalls eine Ernährungsanalyse um eine Basis zu schaffen auf die wir aufbauen werden. Nachdem wir deinen IST Zustand ermittelt und deine Ziele und Wünsche festgehalten und spezifisch definiert haben, geht es los!
Warum wir so viele Werte, Parameter und Definitionen von dir benötigen? Du wirst bei uns deine Ziele erreichen und dein Leben im positiven Sinn verändern. Deswegen ist es doch umso schöner, wenn man einen regelmäßigen Referenzwert hat und die Erfolge nicht nur spürt, sondern seine Veränderung messbar macht und schwarz auf weiß den Beweis sieht.Du hast noch Fragen? Nur fragenden Menschen kann geholfen werden…


WORAUF WARTEST DU?
Meld dich gerne